FÖRDERUNGSANSUCHEN, UMSETZUNG, EVALUIERUNG

Nach Absprache bezüglich der notwendigen sportpsychologischen Maßnahmen mit dem ÖBS, reichen die österreichischen Bundesfachverbände im ÖBS und der projektfördernden Stelle im Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport bei Team Rot-Weiß-Rot, Projekt Olympia, sowie beim Bundes-Sportförderungsfond/Maßnahmenförderung gem. §8 (2)8 ein.
Nach der Genehmigung des Förderumfangs

  • koordiniert das ÖBS die Abwicklung der Projekte durch qualifizierte SportpsychologInnen und Mentalcoaches und sorgt für die Qualitätssicherung;
  • Die Projekte werden mit einer Prozessdiagnostik begleitet und die Wirkung der sportpsychologischen Maßnahmen evaluiert
  • Das ÖBS übernimmt die Entwicklung sportartspezifischer Konzepte und unterstützt die BetreuerInnen durch Intervision, Fortbildungen und Supervisionen.
  • Neu gewonnene Erkenntnisse sowie internationale Entwicklungen werden in Fortbildungsveranstaltungen an TrainerInnen und Verbände bzw. SportpsychologInnen und Mentalcoaches weitergegeben.

Mit diesen Maßnahmen wird sichergestellt, dass Förderungsmittel verantwortungsvoll für eine optimale Unterstützung des Leistungssports eingesetzt werden. Aufgrund der universitären Anbindung des ÖBS können diese Daten auch wissenschaftlich ausgewertet und in neue Konzepte integriert werden. Durch die österreichweite Kooperation mit Olympia- und (Nachwuchs-)Leistungssportzentren sowie Ausbildungseinrichtungen werden neue Erkenntnisse unmittelbar an TrainerInnen, BetreuerInnen und AusbildnerInnen weitergegeben.